×

Wir sind Ansicht.

Was wir gerade so machen?

Theater.

Darf oder kann Theater für junges Publikum unpolitisch sein? Wie können wir etwas verändern? Wie kann ich mich verändern? Welche Grenzen und Möglichkeiten der Veränderung kann die Kunst bieten?

In unseren Stücken laden wir junges Publikum dazu ein, sich politischen und gesellschaftskritischen Themen in neuen interaktiven Theaterformaten zu nähern - auch im Entstehungsprozess der Projekte. Daraus entwickeln sich mutige risikobereite Tanz- und Theaterstücke mit experimenteller Soundebene, die an Barrieren in Köpfen und Körpern des Publikums rütteln. Wir träumen, bis es Wirklichkeit wird.

Was demnächst läuft:

Die Melodie des Windes

Ein luftiges Musiktheater zum Mitmachen 3+

(c) Theresa Pichler

Tickets und Reservierung

Dschungel Wien

Die Luft bewegt sich, auch wenn wir es nicht sehen. Manchmal können wir sie als Wind spüren, sie selbst in Bewegung bringen oder sogar hörbar machen – wenn wir jemanden an- oder in eine Flöte oder Flasche blasen. Probiere es aus, mach mit und hör gut hin!


Zu Beginn ist alles ruhig. Gemeinsam mit den Darsteller_innen aus Simbabwe (IYASA) richten wir uns häuslich ein. Plötzlich hören wir von dem Gerücht, dass Wind aufkommen wird. Aber was wird der Wind mit sich bringen: einen Hut? Eine Melodie? Oder wird er unser Haus zerstören? Die erste leichte Brise klingt anders als die darauffolgende Böe und vielleicht wird daraus noch ein mächtiger Sturm.

Wenn wir in die Schule gehen.

Theater Ansicht bietet Workshops für Kinder, Jugendliche, Pädagog_innen, Vereine und Menschen unterschiedlichen Alters an.

Wer wir sind?

Der Theaterverein Ansicht macht gesellschaftspolitisches Theater mit starker emanzipatorischer und interaktiver Herangehensweise für und mit jungen Menschen.

Nichts mehr verpassen.

Newsletter abonnieren.